Kategorien
Eines Tages Kleine Chronik der Universität Leipzig

Eines Tages | Daten & Fakten aus der Digitalen Chronik der Alma mater Lipsiensis.

Die Universität Leipzig ging aus der Universität Prag hervor, die Karl IV., der König der Böhmen und späterer Kaiser am 7. April 1348 als „römisch-deutsche“ weltoffene Universität eröffnete. Das Kuttenberger Dekret vom 18. Januar 1409 veränderte das Stimmrecht der vier studentischen Nationen an der Prager Universität zugunsten der tschechischen Nation. Der rechtmäßig gewählte deutsche Rektor wurde abgesetzt, es kam zum Eklat. Vom 11. bis 18. Mai 1409 verließen die meisten „Deutschen“ die Universität Prag und zogen nach Leipzig. Am 2. Dezember 1409 wurde die Universität Leipzig feierlich im Thomaskloster gegründet. EINES TAGES illustriert Daten & Fakten aus der Digitalen Chronik der Alma mater Lipsiensis.