Kategorien
Archivalie des Tages Friedliche Revolution 1989/90

19.01.1990 – Studenten in der Krise

Studenten in der Krise: Gesprächsrunde beschäftigt sich mit Existenzängsten von Studenten und Forschern der aufgelösten Sektion Wissenschaftlicher Kommunismus Universitätszeitung – 19.01.1990 Quelle: Universitätszeitung, Nr. 03/1990, 19.01.1990, S. 6 150 Studenten der ehemaligen Sektion Wissenschaftlicher Kommunismus sehen einer ungewissen Zukunft entgegen. Ihre Ausbildung scheint plötzlich nun noch wenig wert zu sein, ihre Berufschancen sind vage. In […]

Kategorien
Friedliche Revolution 1989/90

Rückbenennung der Karl-Marx-Universität in Universität Leipzig

Digitale Archivalien: Studentenrat – 16.10.1990, Quelle: UAL, NA Pasternack 7 Bd. 2, Bl. 166,    Rückbenennung der Karl-Marx-Universität in Universität Leipzig Die Rückbenennung der Karl-Marx-Universität in Universität Leipzig erfolgte mit Wirkung vom 11.03.1991. Vorausgegangen waren lebhafte Diskussionen und Dispute, in denen um die Zukunft und die Namensgebung der Universität heftig gestritten wurde. Eindrucksvoll belegen digitale […]

Kategorien
Friedliche Revolution 1989/90

Am 28.02.1990 beschließt das Ministerium für Bildung der DDR mehr Geld für Mitarbeiter des Bereichs Medizin

Ministerium für Bildung der DDR – 28.02.1990
Die Beschäftigten des Bereichs Medizin der KMU dürfen sich bald über mehr Gehalt freuen. Das Ministerium für Bildung der DDR sicherte dem medizinischen Personal von Universitäten und Akademien jetzt eine Lohnerhöhung zu. Entdecken Sie weitere Original-Archivalien im Zeitstrahl 1989/1990 – Dokumente einer bewegten Zeit.

Kategorien
Friedliche Revolution 1989/90

Originaldokumente des Universitätsarchivs Leipzig in der Chronologie der Friedlichen Revolution

Das Relief „Aufbruch“. Auf einer Podiumsdiskussion wurde über die Namensgebung der Universität gestritten. Der Grundtenor der Diskussion bestand jedoch in einer Befürwortung des Namens „Karl Marx“. Entsetzen darüber äußerten unter anderem zwei Medizinstudenten des 1. Studienjahres in einem Rundschreiben. Sie befürchten erhebliche Nachteile für das bundesdeutsche und internationale Ansehen der Leipziger Alma Mater, die sowieso […]