Kategorien
Bestände: Sammlungen Digitales Archiv Quellen Sammlungen Siegel

Digitale Archivalien | Siegelsammlung

Eule mit Buch, Blattwerk. Siegelführer: Handelshochschule Leipzig. Stempelmaschine aus Metall. Rundes Siegel, Durchmesser ca. 2,9 cm. Stempelmaschine mit Andruckkissen, Höhe etwa 16 cm, Griff aus Holz. Umschrift: Handelshochschule Leipzig Über die Siegelsammlung des Universitätsarchivs Leipzig Die rund 100 vorliegenden Siegelabdrücke und Typare gehören zur Siegelsammlung im Universitätsarchiv Leipzig. Sie sind mehr oder weniger zufällig überliefert worden, da […]

Kategorien
Siegel

Ältestes Siegeltypar der Artistenfakultät, um 1456

Symbole akademischer Selbstverwaltung Siegel, Zepter, Statuten und die Rektorkette symbolisieren noch heute die tradierten Kernelemente der akademischen Selbstverwaltung. Die Statuten standen für das geschriebene Wort und die frei gefassten Regeln des Universitätslebens, die Zepter verdeutlichten die akademische Gerichtshoheit und die Siegel den bindenden Gemeinschaftswillen. Siegel und Siegelführung waren für die akademischen Korporationen ein wichtiges Element […]

Kategorien
Bestände: Sammlungen Siegel

SIGILLUM UNIVERSITATIS STUDII LIPSIENSIS

  Zwei Heilige, der Heilige Laurentius und Johannes der Täufer, zieren das Siegel des höchsten Amtes der Universität. Sie sind die Schutzheiligen des Bistums Merseburg, dessen Bischof zugleich Kanzler der Universität Leipzig war. Das Universitätsarchiv Leipzig bewahrt rund 100 Siegelabdrücke und Typare auf. Sie sind mehr oder weniger zufällig überliefert worden, da die Universität die […]

Kategorien
Älteste Quellen der Universität Leipzig Siegel

Siegeltypar der Artistenfakultät von 1409

Siegel, Zepter, Statuten und die Rektorkette symbolisieren noch heute die tradierten Kernelemente der akademischen Selbstverwaltung. Die Statuten standen für das geschriebene Wort und die frei gefassten Regeln des Universitätslebens, die Zepter verdeutlichten die akademische Gerichtshoheit und die Siegel den bindenden Gemeinschaftswillen. Mit Siegeln beglaubigten die Fakultäten seit Bestehen die Echtheit ihrer Urkunden und bestätigten europaweit die Privilegien, die man unter anderem durch eine erfolgreiche Promotion in Leipzig erworben hatte