13. Türchen

13. Dezember
Eigentlich sollte es zum 600-jährigen Universitätsjubiläum im Jahr 2009 fertiggestellt werden. Am Neuen Paulinum, das an die 1968 gesprengte Universitätskirche St. Pauli erinnern soll, scheiden sich seit dem Sieg des Entwurfes des niederländischen Architekturbüros Erik van Egeraat associated architecs EEA die Leipziger Geister. Die gesamte Ausgestaltung des Innenraums lehnt sich an die Gestaltung in der ehemaligen Paulinerkirche an, dazu gehört auch das prachtvolle Kreuzrippengewölbe. Der Innenraum wird durch einen transparenten Raumteiler in einen Ost- und Westteil getrennt. Der Westteil soll hauptsächlich akademischen und musikalischen Veranstaltungen dienen, der Ostteil bleibt Universitätsgottesdiensten vorbehalten – zumindest wenn das Paulinum einmal fertiggestellt sein wird.
 
Ausblick & Rückblick
 
 
 
Frage: Der Mendebrunnen auf dem Augustusplatz (Bild oben) ist das einzig original erhaltene Bauwerk. Wer hat den Brunnen gestiftet?

 
Gewinnspiel & Teilnahmebedingungen
 
Alle Fotos: Universitätsarchiv Leipzig.

Von Redaktion Universitätsarchiv Leipzig

Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.