28.01.1658 Ein Student wird in der Reichsstraße von einem Bürger aus Halle erstochen.

Das Mittelpaulinum am Ende des 17. Jahrhunderts.

28.01.1658 Ein Student wird in der Reichsstraße von einem Bürger aus Halle erstochen.
Chronik der Universität Leipzig
Um das Verhältnis zwischen Bewohnern der Stadt Leipzig und den Universitätsstudenten ist es nicht immer zum Besten bestellt. Dass die Gewalt immer mehr zunimmt, ist typisch für dieses Jahrhundert. Wilhelm Bruchmüller beschreibt in seiner Chronik „Der Leipziger Student 1409 – 1909“ diesen Zustand: „Man begeht gewiß keinen Irrtum, wenn man das 17. Jahrhundert als die Zeit des tiefsten Tiefststandes studentischer Sittlichkeit überhaupt betrachtet.“

Von Redaktion Universitätsarchiv Leipzig

Universitätsarchiv Leipzig. Tradition und Moderne. Seit 1409.