Kategorien
Älteste Quellen der Universität Leipzig Siegel

Siegeltypar der Artistenfakultät von 1409

Siegel, Zepter, Statuten und die Rektorkette symbolisieren noch heute die tradierten Kernelemente der akademischen Selbstverwaltung. Die Statuten standen für das geschriebene Wort und die frei gefassten Regeln des Universitätslebens, die Zepter verdeutlichten die akademische Gerichtshoheit und die Siegel den bindenden Gemeinschaftswillen. Mit Siegeln beglaubigten die Fakultäten seit Bestehen die Echtheit ihrer Urkunden und bestätigten europaweit die Privilegien, die man unter anderem durch eine erfolgreiche Promotion in Leipzig erworben hatte

15. Türchen

Das Sigillum maiestatis – das große Universitätssiegel, um 1419.   15. Dezember Der Leipziger Rektor stellte sein Wirken unter den Schutz der Heiligen Jungfrau Maria. Das älteste Rektorsiegel wurde um 1430 geschnitten und zeigt im Siegelbild Maria mit dem Jesuskind auf dem rechten Arm. Vertrauen war schon damals gut, aber Kontrolle musste auch sein. Eine […]